Galerie Rowland | Kutschera  -  Baumbachstr. 17, am Park - 13189 Berlin - Tel. 0172 / 430 89 51

Thomas Möller

Thomas Möller wurde in Hamburg geboren. Dort studierte er Kunst, Philosophie und Geschichte. Seit 1986 lebt er in New York, zunächst um die New Yorker Abstrakten Künstler (Willem de Kooning, Mark Rothko und Franz Kline) zu studieren. Mittlerweile gehört er selber zu den stilprägenden Vertretern dieses Stils.
Seine abstrakten Farbkompositionen sind mit Licht und Energie durchflutet. Möllers großformatige Arbeiten sind spannende, vor Kraft strotzende Erzählungen über wilde Nächte in Jakarta, Piraten vor Singapur, Naturkatastrophen und ähnliches.
Möller ist Reisender. Seine Reisen führten ihn u.a. nach China, Thailand, Singapur und Indonesien. Seine Werke erzählen daher auch immer die Geschichten seiner Reisen in exotische Gefilde. Der Betrachter wird mittels Möllers Kunst an diese Orte geführt.
1991 hat er in New York die Galerie LOK gegründet, in der Austellungen von Künstlern, wie Peter Beard und Georg Dokoupil statt fanden.